Über mich

Geboren in Bielefeld 1970, erst Real-, dann höhere Handelsschule. Nach einer Ausbildung zum Datenverarbeitungskaufmann Abitur über den 2. Bildungsweg am Westfalenkolleg, von 1994 – 2002 nebenberuflich ev. Theologie und Philosophie studiert (Bielefeld und Münster), Abschluss  2002 mit einem Magister in Theologie (Kirchl. Hochschule Bethel).

Beruflich neben dem Studium zuerst als Berater für IT unterwegs, ab 1996 bei der KPMG als ITler in der Niederlassung Bielefeld, seit 2000 an verschiedenen Stellen innerhalb der Diakonie (v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel) beschäftigt, seit 2002 in leitender Position.

Nach zwölf Jahren Diakonie mit einem kleinen Umweg seit 11/2013 als hauptberuflicher Vorstand des Christlichen Schul- und Erziehungsvereins (Träger der Freien Christlichen Schule und der Kindertagesstätte Bunte Burg) in Freiburg tätig, dort im Schwerpunkt für Theologie, Unternehmensentwicklung, Marketing & Kommunikation, Pädagogik und Personal zuständig.

Ich bin gerne zu Fuß unterwegs und biete immer mal wieder Wanderungen speziell für Männer an. Als Prediger in der badischen Landeskirche im Kirchenbezirk Emmendingen und Freiburg und als Gastprediger in verschiedenen freikirchlichen Gemeinden engagiere ich mich ehrenamtlich.

Daneben bin ich enthusiastischer (aber gemütlicher) Motorradfahrer (Moto Guzzi V7 III). Der Schwarzwald eignet sich wunderbar zum „surfen“. Manchmal nehme ich die Fahrten auf, damit sich „Nicht-Schwarzwälder“ ein Bild vom Surfen im Schwarzwald machen können. Öfters fahre ich auch mit meiner Tochter (KTM Duke 390) zusammen. Wer Lust hat, kann auch in den YouTube-Kanal hineinschauen.

Auf dem Bild: Moto Guzzi V7 III, 750 ccm, 35 KW, Bj. ´18 und KTM Duke390 Bj. ‚17 kurz vor einer Dreitagestour an die Mosel (vom Deutschen Eck bis Trier).

Mein Wahlspruch passt gut zu meinem Hobby: „Die auf den HERRN harren, kriegen neue Kraft, daß sie auffahren mit Flügeln wie Adler, daß sie laufen und nicht matt werden, daß sie wandeln und nicht müde werden.“ (Jes. 40,31).

Veröffentlichungen (Auszug):

„Führung: Warum es manchmal so gut klappt – Reflexionen zu Führungspersönlichkeit und Rolle“, in: „Glaube und Erziehung – Zeitschrift für christliche Erziehung“, 67. Jahrgang (05/15), Hrsg. Evangelische Lehrer- und Erziehergemeinschaft in Württemberg e. V. und Gnadauer Arbeitskreis für Bildung und Erziehung

„Existentielle Kurzgespräche in der Pflege – ein Anriss“, in: „Geistesgegenwärtig pflegen, existentielle Kommunikation und spirituelle Ressourcen im Pflegeberuf“, Johannes Stockmeier, Astrid Giebel, Heike Lubatsch (Hg.), Neukirchen-Vluyn 2012, S. 202 ff

„Cityseelsorge“, in: „Diakonie konkret, Handreichung für Gemeindearbeit 2011, Freiwillig engagiert, Da sein, nah sein, Mensch sein.“, DW EKD 2011, S. 49

„Vom Pflicht- zum Freiwilligendienst“, in: „Jugendfreiwilligendienste, Herausforderungen und Positionen“, Uwe Slüter (Hg.), Verlag Haus Altenberg 2011, S. 30 ff

„Zwischen Staat und Zivilgesellschaft.“, Beiträge einer Tagung in der Evangelischen Akademie zu Berlin vom 30. November bis 1. Dezember 2010, epd-Dokumentation Nr. 4 / 2011, S. 40 ff